Baldrian: Heilpflanze mit beruhigender Wirkung

Bei Stress, Einschlafstörungen oder Prüfungsangst: Baldrian sorgt vor allem in psychisch anstrengenden Lebensphasen für mehr Entspannung. Verschaffen Sie sich einen Überblick über Wirkung und Dosierung der Heilpflanze.

Baldrian wirkt …

  • … beruhigend
  • … einschlaffördernd
  • … durchschlaffördernd
  • … entspannend
  • … angstlösend

Was bewirken die Inhaltsstoffe von Baldrian im Körper?

Baldrianpflanze: Heilpflanze mit Wirkstoffen gegen Schlafstörungen, Angstzustände und innere Unruhe

Die wertvollen Inhaltsstoffe von Baldrian stecken in erster Linie im ätherischen Öl der Heilpflanze, das aus den Wurzeln und Rhizomen (unterirdische Sprosse) gewonnen wird. Das Öl setzt sich aus einer Vielzahl von Bestandteilen zusammen, die im Zusammenspiel für die besondere Wirkung von Baldrian sorgen. Beruhigend bei mentalem Stress sowie einschlaf- und durchschlaffördernd ist Baldrian vor allem deshalb, weil seine Inhaltsstoffe die Botenstoffe im zentralen Nervensystem beeinflussen.

Aus diesem Grund wird Baldrian traditionell als Mittel bei Schlafstörungen eingesetzt. Die Wirkung der Heilpflanze ist eher mild: Im Vergleich zu chemischen Arzneien wirkt es nicht akut, sondern erst bei regelmäßiger Einnahme von rund zwei Wochen. Der Vorteil zum chemischen Medikament liegt jedoch darin, dass in der Regel Tagesmüdigkeit genauso wie Konzentrationsschwierigkeiten und verminderte Reaktionen ausgeschlossen werden können.

Neben Schlafstörungen kann Baldrian auch bei familiärem oder beruflichem Stress, übermäßiger Reizbarkeit, Konzentrationsproblemen, Angstzuständen oder geistiger Überanstrengung zum Einsatz kommen. Bestimmte Inhaltsstoffe des Baldrian-Extrakts sollen sich sogar positiv auf den Magen-Darm-Trakt auswirken. Ein Vollbad mit Baldrian-Zusatz kann auch verspannte Muskeln lockern.

Wichtig: Bitte greifen Sie immer zu einem zugelassenen Baldrian-Präparat aus der Apotheke, da bei Produkten aus der Drogerie die pharmazeutische Qualität unzureichend sein könnte.

Baldrian: Dosierung und Anwendung

Die wertvollen Extrakte der Baldrianpflanze können auf verschiedene Arten genutzt werden:

  • in Pulverform als Tablette oder Dragee
  • in flüssiger Form als Tropfen oder Säfte
  • in getrockneter Form als Tee

Die unterschiedlichen Darreichungsformen erhalten Sie rezeptfrei in Ihrer Apotheke.

Dosierung: Bei den meisten Baldrian-Produkten genügt es, dieses einmal täglich einzunehmen. Bei Schlafstörungen ist manchmal eine zweite Dosis am frühen Abend empfehlenswert. Bitte lesen Sie für die Art der Anwendung und Dosierung immer die Packungsbeilage Ihres Präparats.

Wenn Sie mögen, können Sie sich auch selbst Ihren Baldrian-Tee zubereiten. Die Pflanze wächst in Europa von Mai bis September – bevorzugt auf feuchten Waldböden. Für die Zubereitung eines Tees benötigen Sie kleingeschnittenes Rhizom. Übergießen Sie einen Teelöffel mit 150 Millilitern heißem Wasser und lassen Sie das Ganze rund 15 Minuten ziehen. Trinken Sie täglich zwei bis drei Tassen davon.

Hat Baldrian Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen?

Im Regelfall sind Baldrianprodukte über einen Anwendungszeitraum von vier bis sechs Wochen gut verträglich. Leichte Nebenwirkungen wie Magen-Darm-Beschwerden oder Schwindel sind jedoch möglich. Über eine Daueranwendung fehlen derzeit noch wissenschaftliche Erkenntnisse, weshalb davon abzuraten ist.

Falls Sie andere Medikamente wie Schlafmittel oder pflanzliche Stimmungsaufheller wie Johanniskraut einnehmen, ist es dringend erforderlich, mögliche Wechselwirkungen mit dem Arzt oder Apotheker abzuklären.

Baldrianprodukte sind im Normalfall nicht für Schwangere, Stillende oder Kinder unter zwölf Jahren geeignet.

Ist Baldrian das richtige für mich: Ja oder nein?

Baldrianpräparate sind genau das richtige für Sie, wenn Sie ein pflanzliches Mittel suchen, das auf sanfte Art und Weise beruhigt und Sie dabei nicht in Ihrem Alltag einschränkt. In schwerwiegenden Fällen von Schlafstörungen, Angstzuständen oder innerer Unruhe sollten Sie einen Arzt aufsuchen und alternative Behandlungsmethoden besprechen.