Schlaflosigkeit und ihre Folgen: Extreme oder ständige Müdigkeit

Frau schläft im Zug, weil sie unter Schlappheit und extremer, ständiger Müdigkeit leidet

An sich ist Müdigkeit nichts Außergewöhnliches: In diesem Zustand haben wir uns alle bereits das eine oder andere Mal befunden – die einen mehr, die anderen weniger oft. Wenn wir jedoch dauerhaft müde und schlapp sind, kann dies ein Anzeichen einer körperlichen oder psychischen Erkrankung sein, wie einer chronischen Erschöpfung oder einem Burnout.



Wer von extremer Müdigkeit geplagt ist, sollte daher zum Arzt gehen: Er kann die genaue Ursache der Müdigkeit klären und entsprechend eingreifen. Erfahren Sie hier alles zu Symptomen, Behandlung und Vorbeugung der Folgen von Schlaflosigkeit (wie ständiger Müdigkeit).

Ständige Müdigkeit: Wieso bin ich immer müde und schlapp?

Ursachen für Müdigkeit gibt es sehr viele. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass Müdigkeit eine gängige Nebenwirkung von vielen Medikamenten und Begleiterscheinung der verschiedensten Krankheiten ist. Wenn man sich erkältet hat, kann sie ebenso auftreten, wie beispielsweise bei einer Herz-Kreislauf- oder einer Magen-Darm-Erkrankung.

Müdigkeit ist zudem sehr häufig die unmittelbare Folge von Schlaflosigkeit. Viele Menschen schlafen weniger als die von Medizinern mindestens empfohlenen sieben Stunden pro Tag. Eine echte Regeneration von beruflichen oder privaten Belastungen ist dann kaum noch möglich. Zumal, wenn die Ein- oder Durchschlafprobleme längerfristig bestehen bleiben und mit Stress einhergehen – der oft gleichermaßen dafür verantwortlich ist, ständig müde zu sein. Denn die zunehmende Überlastung führt dazu, dass sich der Zustand der Erschöpfung nicht mehr nur auf Randzeiten beschränkt, sondern auf den überwiegenden Teil des gesamten Tages ausdehnt, in der ein Mensch wach ist. In diesen Fällen spricht man von der sogenannten Tagesmüdigkeit.

Welche Symptome sind mit Übermüdung verbunden?

Ständige Müdigkeit und andere Folgen von Schlaflosigkeit haben weitreichende Folgen auf unseren gesamten Körper. Mit dem Zustand immer müde und schlapp zu sein, sind unter anderem folgende Beschwerden verbunden

  • Nacken- und Kopfschmerzen treten nicht selten gemeinsam mit Müdigkeit auf.
  • Genauso häufig kommen Antriebslosigkeit und Erschöpfung hinzu.
  • Daneben nimmt die allgemeine Leistungsfähigkeit ab. Betroffene sind weniger belastbar und lassen sich leichter reizen. Das gilt gleichermaßen für das private, wie das berufliche Umfeld.
  • Außerdem hat die extreme Müdigkeit weitreichende Folgen auf die Konzentrationsfähigkeit. Betroffene lassen sich meist sehr leicht ablenken.
  • Vereinzelt kommt es bei ständiger Müdigkeit zu Störungen in der Wahrnehmung oder einer dauerhaft negativen Stimmung, die sich zu einer Depression weiterentwickeln kann.

Dazu kommen noch weitere körperliche Symptome der Übermüdung, die individuell von der jeweiligen Ursache abhängig sind – wie beispielsweise Erkältungskrankheiten, Herz-Rhythmus-Störungen oder Magen-Darm-Grippe.

Was hilft wirklich bei Folgen von Müdigkeit und Schlaflosigkeit?

Bei ständiger Müdigkeit sollten Betroffene einen Arzt aufsuchen. Andauernde Müdigkeit kann ein Indiz für ein differenziertes Krankheitsbild sein, wie zum Beispiel das chronische Erschöpfungssyndrom. Zur Behandlung dieser schwierigen Fälle der extremen Müdigkeit bietet sich eine Psychotherapie gegebenenfalls in Verbindung mit der Einnahme von Medikamenten an.

Ist die ständige Müdigkeit hingegen eine Folge von Schlaflosigkeit, kann schon die Einnahme von Baldrian helfen, die Beschwerden zu lindern. Indem Sie wieder genug schlafen oder Schlafstörungen bekämpfen, können Sie außerdem einen wichtigen Beitrag leisten. Wenn Sie ständig müde sind, tragen weitere präventive Maßnahmen dazu bei, den lästigen Zustand zu überwinden. Im Konkreten bedeutet dies,

  • sich nicht unnötig stressen zu lassen,
  • sich ausgewogen und vitaminreich zu ernähren,
  • generell viel Wasser zu trinken,
  • auf Genussmittel zu verzichten und sich
  • vor allem ausreichend zu bewegen.

Alle genannten Verhaltensweisen tragen letztendlich zu einem gesunden Ausgleich bei und laden Ihren Akku wieder auf – damit vermeiden Sie, immer müde und schlapp zu sein.